Alten- und Pflegeheim Siegsdorf

Kardinal von Faulhaber

Aufbau und Angebote der Lebensbegleitung

 

Unter dem Begriff „Soziale Betreuung“ verstehen wir die Aufgabe, alle Senior*innen mit ihren individuellen Ressourcen zu fördern und ihnen als wertgeschätzte Mitglieder der Hausgemeinschaft die Teilhabe am gemeinschaftlichen Leben im Alten- und Pflegeheim Siegsdorf zu ermöglichen.

 

Als multiprofessionelles Team aus Fach- und Betreuungskräften gemäß § 43b SGB XI setzt die eigens im Alten- und Pflegeheim Siegsdorf geschaffene Abteilung LeB (Lebensbegleitung) Gruppenangebote und nach Indikation Einzelangebote um. Die strukturelle und inhaltliche Leitung der LeB ist über eine „Doppelspitze“, bestehend aus einer Sozialpädagogin und der Einrichtungsleitung organisiert, die u. a. sicherstellt, dass die Angebote den fachlichen Konzepten und Methoden der Sozialen Betreuung sowie stets dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen. Zudem gibt es noch eine gerotopsychatrische Multiplikatorin, die als Nahtstelle zwischen der Pflege und der LeB als Unterstützung im Haus tätig ist. Mit ihrem Fachwissen über die Lebenswelt von alten Menschen mit psychischen Erkrankungen vernetzen sie ihre Arbeit der beiden Kernprozesse und liefern Impulse zur kontinuierlichen Verbesserung der Qualität. 


Die Angebote der Lebensbegleitung sind unter anderem in Großgruppen aufgeteilt wie Gymnastikeinheiten, Entspannungsrunden, Singen in der Gemeinschaft, die Hauwirtschaftsgruppe, der Spielenachmittag oder der Kegelnachmittag. 

Zum Anderen gibt es aber auf die Einzelaktivierung vor allem für bettlägrige Bewohner wie den Sinneswagen, die Klangschalen und Zeit für Gespräche.